Bernd U. aus Wuppertal gab folgenden Tipp:

PuTTY , Fotolia.com)“ src=“http://www.brandfleck.de/wp-content/uploads/teelichter-kerze.jpg“ alt=“Abgebrannte Kerze (Foto: Bernd S., Fotolia.com)“ width=“350″ height=“234″ /> Abgebrannte Kerze (Foto: Bernd S., Fotolia.com)

Zur Weihnachtszeit gehört es ja nun einmal dazu, sich hin und wieder ein Licht anzuzünden. Das tue auch ich ganz gerne mal. Einmal platzierte ich ein paar Teelichter auf der Fensterbank im Wohnzimmer, um stimmungsvolles Licht zu erzeugen. Dann achtete ich nicht weiter auf die Teelichter, denn ich hatte Untersetzer darunter gestellt, so dass die Hitze der Fensterbank nicht gefährlich werden würde.
Allerdings hatte ich nicht beachtet, dass auch genügend Abstand zwischen der Flamme und den Fenstern selbst war. Als ich nach einer halben Stunde ungefähr wieder zum Fenster blickte, sah ich zwei hässliche Brandflecken an den Fensterrahmen aus Kunststoff.

Nun war guter Rat teuer. Ich säuberte die betroffenen Stellen, je nach Verbrennungsgrad und arbeitete mich mit Schleifpapier vorsichtig immer weiter vor. Das Schleifpapier hatte ich zuvor mit Öl befeuchtet PuTTY SSH session timeout , dafür eignet sich haushaltsübliches Pflanzenöl. Am Besten nimmt man ganz feines Schleifpapier (600 gekörnt). Es dauert einige Zeit, weil das feine Schleifpapier nur wenig weg nimmt. Aber für den feinen Kunststoff, sollte man keine gröbere Körnung verwenden. Man sieht die Hitzeverformung zwar hinterher noch leicht, aber es ist viel besser als vorher und ein Überstreichen mit weißer Farbe ist nicht notwendig, was ja viel aufwändiger wäre.